Schutz für Heilige Plätze

Schutz für Heilige Plätze

Überall auf der Welt strecken gierige Konzerne und Politiker, die ihnen zuarbeiten, die Hände nach den Schätzen der Natur aus. Ob im Amazonas, bei Standing Rock oder nun in Hawai wird dabei nicht nur die Umwelt massiv zerstört und große Gefahren für die Zukunft in Kauf genommen – nein, es geht auch um die heiligen Plätze dieser Erde. Sie sind indigenen Völkern seit Jahrhunderten heilig – und sie sollten es allen Menschen sein.

Wir teilen dieses Lied und rufen auf zu einem neuen Bewußtsein von Heiligkeit und gegenseitiger Unterstützung.

„Directions, ein Gebetslied von Nahko Bear, ruft die vier Richtungen auf, um die Geschenke, die Zeremonie und den Austausch von Musik als Medizin für die Menschen zu erden. Hāwane webt die hawaiianische Sprache ihrer Vorfahren in dieses Lied, ehrt die Verbindung zu Wākea (Himmelsvater) und Papahānaumoku (Erdmutter) und sendet dieses Gebet des Friedens und des Aloha´s an die Herzen aller Menschen, heilige Länder, Berge und Wasserwege.“

Was können Pagans tun?

Philipp Car-Gomm ruft dazu auf, ganz praktisch tätig zu werden. Es gibt Möglichkeiten, über den OBOD an Aktionen zum Pglanzen von Bäumen teilzunehmen:

Philip Carr-Gomm talks about the current eco-crisis, offers a Druid perspective, and how we can respond to it. Organizations mentioned: Pagan Earth Alliance: paganearthalliance.org Plant 10 trees for $10: onetreeplanted.org Extinction Rebellion: rebellion.earth The Order of Bards Ovates & Druids Eco-Campaign: druidry.org/events-projects/campaign-ecological-responsibility

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen