Wer wir sind (Inhaltsflyer)

Unser Programmflyer hatte gerade so Platz für den Ablauf und unsere Gruppen.

Deshalb legen wir nach und es gibt nun auch einen „Inhaltsflyer“, der ganz allgemein darüber Auskunft gibt, wer „Pagane Wege und Gemeinschaften“ ist und wofür wir stehen.

Demnächst ist der Flyer auf der Langen Nacht und bei weiteren Events in der Verteilung.

Empfohlener Artikel: „Haupstadt der Hexen“ (Siegessäule)

Im Mai erschien in der „Siegessäule“ ein sehr kritischer Artikel zum Thema Hexen und Feminismus. Die PFI e.V. wandte sich an die Redaktion, versendete Links zur Aufklärung und stellte den Kontakt zu Victoria Hegner her, die auf der Veranstaltung zur „Langen Nacht der Religionen“ ihr Buch über Berliner Hexen vorstellen wird.

In der „Siegessäule“ ist nun ein längeres Interview abgedruckt:

„Feminismus und Esoterik
Hauptstadt der Hexen: über die queere neuheidnische Szene Berlins
Wir sprachen mit Dr. Victoria Hegner über Hexen in Berlin, deren Verbindung zur queeren Szene und warum durch die Figur der Hexe vor allem lesbische Frauen sichtbar wurden.“

Zum gesamten Interview: „Hauptstadt der Hexen“

„Der bewusste Pfad“

Das erste Buch der Asahood Berlin e.V. ist nun käuflich zu erwerben!

Der bewusste Pfad
Jan-Christoph/ Lupo Asatru Audick
Bewertung abgeben
Beschreibung
Zu dem Thema „germanisches“ Heidentum oder auch Asatru gibt es diverse Bücher, die sich auf die ohnehin dünne Quellenlage stützen und diese im Wesentlichen nur wiederholen. „Der bewußte Pfad“ geht hier gezielt andere Wege und gibt die, aus diesen Quellen gewonnen Erkenntnisse aus jahrelanger Praxis wider. Dabei ließen wir uns nicht zurückhalten, in uns gewachsenen Glauben der teils zugegen der Quelleninhalte waren, trotzdem als UNSERE Wahrheit
niederzuschreiben. So bietet unser Buch einen anderen Blickwinkel auf eine neu belebte Religion mit unseren Praktiken, Vorstellungen und philosophischen Ansätzen. Auch wenn bei weitem nicht alles auf uns zurückzuführen ist, so enthält unser Buch eine für uns der Wahrheit entsprechenden Mischung aus durch Quellen belegtem Inhalt und sogar den Quellen widersprechendem. Dies macht es aber auch gewissermaßen nötig, ein gewissen Vorwissen in der Thematik zu haben um unser Buch einordnen zu können. Wer hingegen einmal Quellen nur am Rande stehen lassen will, für den verspricht dieses Buch eine praxisnahe, tiefgreifende Einsicht in unsere gelebte pagane Glaubenswelt.

Zum Buch „Der bewußte Pfad“

Asahood Berlin e.V.

Auf der Langen Nacht der Religionen stellt die Asahood das Buch vor: Am 8. September um 16 Uhr.

Zauber der Musik

Es lässt sich kaum in einem Post fassen: Musik, Gesang ist eine Form des Zaubers, selbst für die, die Zauber lediglich poetisch verstehen.
Chants, Gesänge, alte wie auch neue spielen eine große Rolle in allen paganen und magischen Traditionen.

Bei und zwischen den Ritualen zur Langen Nacht der Religionen werden wir singen, trommeln und tönen und damit Zauber weben…

Hilde Brun, Weingartner Reisesegen (pagan, Ahd.)

weiterlesen

Pagane Tempel enstehen wieder weltweit

Seit 1000 Jahren gibt es in Island das erste Mal wieder einen Tempel für Odin und Thor, so titeln einige Zeitungen. Manche mit ernstem Interesse, manche ungläubig, manche spöttisch, einige vielleicht getrieben von der Angst vor dem, was sie als „vergangen“ betrachtet hatten.

Der Tempelbau in Island hatte sich wegen der Finanzkrise verzögert, steht aber jetzt kurz vor dem Abschluss:

weiterlesen

Empfohlener Artikel: „Tradition – Gefängnis oder Handlauf“ (von Anufa Ellhorn)

„Gerade im Bereich des Hexentums, das vielfach auch unter „das Wicca“ läuft, gibt es des öfteren Diskussionen um „Tradition“. In meiner spirituellen Jugend, also vor rund dreißig Jahren, kam es hauptsächlich darauf an, „echt“ zu sein.

Was mensch damals unter „echt“ verstand

In den 80ern war es echt, wenn mensch von jemandem initiiert war, der einem (glaubwürdig, wenn mensch Glück hatte) versicherte, dass er auch initiiert worden wäre. Gerade in Österreich war das aber ein bisschen schwierig, weil es noch kaum öffentliche Kontakte auf diesem Gebiet gab und es so gut wie unmöglich war, den Wahrheitsgehalt dessen, was einem so erzählt wurde, zu überprüfen.“

Weiterlesen hier: http://www.silvercirclegermany.de/wicca-und-hexentum/tradition-gefaengnis-oder-handlauf/

Neuer Podcast: Anam Rua

Den Blog haben wir schon länger verlinkt. Jetzt startet dort auch ein Podcast. Deutschsprachige Podcasts gibt es noch wenige, so können wir gespannt sein. Hört regelmäßig rein!

„Worum es in der ersten Folge geht? Vor allem stelle ich mich noch einmal vor und ich spreche über die Zukunft des Podcasts. Für Menschen, die mich kennen ist es bestimmt nicht ganz so spannend, aber die zweite Folge lässt nicht lange auf sich warten! 😀“

https://anamrua.blog/2018/07/06/podcast-folge-1/

Empfohlener Artikel: Die Sigille des eigenen Ichs (von Frater NeoLee)

„Das Leben ist ein beständiger Fluss. Und manchmal vergisst man in diesem Fluss das eigene Ich, ohne dass man es merkt: die persönlichen Eigenschaften, Ziele und Wünsche, alles also, was einen ausmacht und was einen von anderen Menschen unterscheidet.

Nun mag so manch einer denken, dass das ja auch Vorteile haben kann. Beispielsweise, weil man ja die ganzen negativen Eigenschaften vergisst und sich darüber nicht mehr so sehr den Kopf zerbrechen muss, sich damit nicht mehr so belasten muss. Aber gerade das ist eine große Gefahr! Selbstreflexion ist wichtig! Aus seinen Fehlern und seinen schlechten Eigenschaften kann man viel lernen. Und nur dann, wenn man sich ihrer bewusst ist, kann man sie entsprechend im Zaum halten.“

Weiterlesen hier: https://www.aepalizage.com/blog/die-sigille-des-eigenen-ichs

Paganes Leben Hamburg

Nachdem schon vor längerer Zeit eine Partnerseite mit „Heidnisches Leben Hannover“ unsere Idee der Vernetzung von Stammtischen und offenen Angeboten verschiedener Pfade aufgriff kommt nun eine weitere hinzu:

Paganes Leben Hamburg

„Wir wollen eine Anlaufstelle bieten für alle Hexen, Heiden, Druiden und sonstige spirituell und naturreligiös tendierende Leute in und um die schönste Stadt der Welt. Es gibt so viele verschiedene Gruppen und Stammtische hier, von denen man kaum hört und die ein Anfänger schwierig findet. Niemand muss alleine feiern – lasst uns ein Netz aus Heiden spinnen, damit jeder das finden kann, was er sucht! “

Noch gibt es erst eine facebook-Gruppe zur Planung, aber bald auch eine Website mit Veranstaltungskalender und Berichten wie in Berlin.

Wir freuen uns sehr dass die Idee aufgegriffen wird. Vernetzt euch!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen