Rituale mit der großen Trommel Lebenstanzgruppe / Teil der Fuchsfamilie

In der 2 . Junihälfte gibt es drei Möglichkeiten, zeremonielles Trommeln und Singen  kennenzulernen, wie es die Lebenstanzgruppe ( Teil der Fuchsfamilie ) an der LNR am 15.6.2019 praktiziert. Um 15.15. führen wir eine kleine Zeremonie durch, in welcher Lieder für die acht Richtungen des Lebenstanz-Jahres-Rades erklingen und das gemeinsame Trommeln an einer großen Powow-Trommel erlebt werden kann.

Nur 5 Tage später, am 20. Juni 2019, Beginn 19.30 werden manche dieser Lieder während des Sommersonnwendrituals auf dem Teufelsberg ein zweites Mal erklingen, gemeinsam mit anderen musikalischen Beiträgen im Rahmen der gemeinsamen Zeremonie von Pagane Wege & Gemeinschaften.

Wer intensiver und tiefer in Ritual und Gemeinschaft eintauchen möchte, ist eingeladen zum Zeremoniellen Sommercamp Lebenstanz in Oderberg/ Landkreis Barnim zu kommen, vom 25. – 30. Juni 2019. 

LNdR 15.06.2019: Vorträge und Workshops zu Magie

Auf unserer Veranstaltung zur Langen Nacht der Religionen wird es mehrere Vorräge und Workshops über praktische Magie und Rituale geben:

Ritual A, B, C (UVS, IOT)

IOT ( Illuminaten von Thanateros)

Möglicherweise gibt es keine absolute Wahrheit;
Wissen – Wagen – Wollen – Schweigen.

Auch im IOT exisTieren manchmal muTierende DogMen.
Rituale wollen BEHEILIGEN und Welten verbessern.

Nach einer Erläuterung der 8 Chaosgrundfarben und vom Ritual ABC wird in einer gemeinsamen Arbeit die Trancetechnik Paradigmenwechsel genutzt.

Der Willenssatz lautet: Es ist unser (Wille)- positive Balanceenergie zu verbreiten.

Do Magick, not just talk
(Sinmara, Pagane Wege)

Es gibt zahlreiche Ansätze, Magie/Magick zu definieren. Der Vortrag stellt einige Definitionen und Aspekte vor, legt aber vor allem Wert auf praktische Magie im Alltag.

Wir beginnen dazu mit dem Beispiel einer einfachen Bannung und verweben mit dem Vortrag eine praktische Öffnung für die Mysterien des Alltags.

Polytheismus in Berlin

Bericht vom Berliner Forum der Religionen:

„Die Evangelische Akademie zu Berlin und das Berliner Forum der Religionen suchten erneut das Gespräch über die Grenzen des Gewohnten hinweg und luden am 2. April 2019 zum 3. Interreligiösen Abendforum in den Casalis-Saal der Französischen Friedrichstadtkirche ein. Das ausgefallene Thema “Das Heilige in vielerlei Gestalt. Polytheismus in Berlin” lockte mehr als 80 Gäste.

Den Input gab Prof. Dr. Susanne Lanwerd, die an der International Psychoanalytic University Berlin (ipu) Religions- und Kulturwissenschaft lehrt. Ihre Überlegungen zum Polytheismus konzentrierten sich auf das mehrjährige Forschungsprojekt “The Urban Sacred. Städtisch-religiöse Arrangements in Amsterdam, Berlin und London” (http://www.urban-sacred.org/), in dessen Rahmen Präsenz und Materialität verschiedener Religionen im öffentlichen Raum untersucht wurden. Anhand der drei Fallstudien zeigte sie sowohl historisch gewachsene wie zeitgenössische Transformationen des öffentlichen Raums durch religiöse Praktiken als auch die Durchlässigkeit der Grenzen zwischen sakralen und urbanen Orten auf.

An der Podiumsdiskussion nahmen zudem Babalorixá Muralesimbe (Candomble-Priester), Gudrun Pannier (Vorsitzende der Pagan Federation International e. V. und Sprecherin von Pagane Wege und Gemeinschaften) sowie Prof. Dr. Johann Evangelist Hafner (Prof. für Religionswissenschaft an der Universität Potsdam) teil. Moderiert wurde das Gespräch von Dr. Rüdiger Sachau (Evangelische Akademie zu Berlin) und Dr. Michael Bäumer (Berliner Forum der Religionen).

weiterlesen

Sing the Water Song

Vortrag: Hildegard von Bingen

Der Vortrag zu Hildegard von Bingen steht jetzt als Podcast zur Verfügung:

„Der Vortrag fand in einer ruhigen Atmosphäre statt. Wir waren 16 Personen und konnten in einer Runde zusammen sitzen. Deswegen hier nochmal ein Danke an Julia Perschke, die mir ihre Praxis Schlange und Besen zur Verfügung stellte.

Ich hatte nicht den Anspruch einen wissenschaftlichen Vortrag zu halten, es ging mir eher darum Menschen über ein Thema zu informieren und dabei den gedanklichen Knoten zu entwirren, der sich evtl. gebildet hatte. Der Mythos über Hexen im Mittelalter ist weit verbreitet, weswegen ich über 4 Themen berichte:

  • Frauen im Mittelalter
  • Hexen und Hexenverfolgung
  • Häretiker
  • Hildegard von Bingen“

Hier geht es zum Podcast mit Bildmaterial

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen