Von der Seedgroup gestaltete Göttin und eine handbemalte Trommel (2016)

Die pagane und magische community ist auch eine sehr kreative.

Viele stellen deigene werkzeuge her, ihre Ritualkleidung, Runen, Sigillen, brennen, schnitzen, malen, schreiben, machen Musik, schreiben Musik, Texte, Romane…

Die Lange Nacht der Religion hat nicht Zeit und Raum, ein Kulturfestival zu ersetzen. Aber wir folgen zwei guten Traditionen:

Autor*innen, die auf der Veranstaltung lesen, haben natürlich auch ein paar Bücher zum Signieren dabei.

Und wir haben einen Kunststand, wo man ausgewählte Sachen sehen kann und Kontaktinfos austauschen kann, falls man Dinge erwerben möchte. Oder einfach sich austauschen über die eigene Kreativität.

Lesungen auf der Langen Nacht der Religionen am 8. September 2018:

15.00 Uhr Lesung Julia Heller „Magic Berlin: Der Weg des Sterns“

16.00 Uhr Lesung Daniel und Lupo (Asahood Berlin e.V.) „Unser erstes Buchprojekt: Götter – Glaube – Runenkunde“

17.00 Uhr Lesung Syba Sukkub „Über Geister“

18.00 Uhr Lesung Victoria Hegner „Hexen in Berlin“

19.00 Uhr Lesung Claas vom Mars „Abraxas Kalender“

Zwischen denRitualen gibt es von Mary & Ulrike Musik am Feuer (16.00/18.00/20.00 Uhr)


Peti Songcatcher und Paula Noska bei der Nacht des spirituellen Liedes, Berlin 2016

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen