Rituale

Rituale

Offene Rituale

Eine Gruppe öffnet ihr traditionelles Ritual, oft auch an/in ihrem Tempel, Kultplatz für geladene Gäste oder für Menschen, die sich anmelden. Wer an einem solchen Ritual teilnehmen möchte sucht am besten vorher den Kontakt zu einer Gruppe auf einem der Stammtische.

Öffentliche Rituale

Finden an öffentlichen Plätzen statt (Global Stones, Teufelsberg, Parks…) und sind somit für jede/n zugänglich. Hier muss allerdings auch mit Zuschauern gerechnet werden.

Im Rahmen der Langen Nacht der Religionen führen verschiedene Gruppen (Asatru, Druiden, Hexen) solche Rituale durch.

Weitere Termine sind in Berlin zum Frühlingsbeginn im März, zu Ostern, Beltane (30.04.) und zur Sommersonnenwende. Genau Termine, Orte und weitere Informationen sind auf dieser Website zu finden.

Offene oder öffentliche Rituale werden so gestaltet dass sie auch für Menschen geeignet sind, die keine Erfahrungen oder Vorwissen mitbringen. Vor Ort oder vorher gibt es oft Hinweise zu Besonderheiten wie Gesten oder Worte.

Rituale sind zwar als „Mysterienspiele“ oft dramaturgisch vergleichbar mit Theaterstücken gestaltet kennen aber eigentlich nicht die Position des passiven „Zuschauers“. Eine Einladung ist immer eine zum Mitmachen.

Passageriten

Passageriten sind Namensgebungsfeiern, Hochzeiten (handfastings), Segnungen, Trauerfeiern und andere ähnliche Zeremonien.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen