Die pagane und magische community der Stadt - "Wir sind die mit den vielen Göttinnen und Göttern!"

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 13)

Ein Freund aus Moskau erzählt

Hallo! Ich heiße Rom. Obwohl es in Russland heutzutage so populär ist, gehöre ich zu keiner Religion oder irgendeinem ideologischen System.

Ich wurde in Orenburg geboren. Einige sagen, die Stadt wurde nach dem Fluss Or benannt. Laut anderen Quellen hat der Namen „deutsche Wurzeln“: das Ohr- und die Burg – Ohrenburg. Die sollte damals einer der Vorposten werden („die Ohren zu Asien“, A.d.R.).
Die Stadt liegt am Südural, umgeben von wunderschöner Natur, Wälder und Steppen, aber jetzt wohne ich in Moskau und seitdem ist mein Leben voller Widersprüche.

Ich glaube, die Städte sind ein unnatürlicher Lebensraum für die Menschen. Was die Natur und unsere Gesundheit – vor allem unseren psychischen Zustand – betrifft, Leben in den Städten ist sogar schädlich, und es ist sehr schwierig, persönliche und geistige Entwicklung, unsere Zugehörigkeit zur Natur mit dem Leben in der Stadt zu vereinen. Dieses System des Megapolis macht mir Sorgen.

Ameisenhaufen, die wir Häuser nennen, Gurken im Supermarkt, die nach Aluminium schmecken, die Notwendigkeit für jemandem zu arbeiten, um die „Scheine“ zu bekommen, um die Pulver Flüssigkeit namens „Milch“ zu kaufen.

This file is licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 Unported license.
Attribution: Pierre Likissas

Es musste eine Balance her, also habe ich mich dafür entschieden, dem Mondzyklus zu folgen. Ich denke manchmal darüber nach, wie unsere Vorfahren nach dem Mondkalender gelebt haben: gesät, Tiere gehalten und geschlachtet, geheiratet und Kinder bekommen. Sie dachten, nur die Arbeiter folgen die Sonne: „Die Sonne scheint – die Leibeigenen (Arbeiter) malochen – das ist unser Schicksal“.

Ich weiß es nicht, was es mit mir macht. Aber die Entscheidungen, die ich treffe während des Mondzyklus, sind produktiv und ergebnisvoll. Seit einem Jahr träume ich an bestimmten „Mondtagen“ und die Interpretation meiner Träume hilft mir die Antworten zu bekommen und zu Ergebnissen zu gelangen. Ich fühle mich wirklich wohl, wenn ich in Harmonie mit dem Mond lebe, sogar meine Vitalwerte sind sehr gut. Ich versuche so oft wie möglich raus aus der Stadt, in den Wald, in die Natur, um allein zu sein, um mithilfe geistiger Praktiken, eine Balance und Energie zu finden. Ich bin noch jung und möchte mich erst ausprobieren,
ohne in ideologischen Extremen zu versenken, geschweige von derer Förderung oder gar Propagierung, aber ich beobachte sie.

Ich denke nicht, dass es zu einer Utopie kommt, wo wir alle in Harmonie mit der Natur leben werden. Aber glücklicherweise hat jeder von uns eine Möglichkeit, das Leben genauso harmonisch zu gestalten wie ich, und wer weiß, vielleicht werden wir eines Tages die Mehrheit bilden.


Berlin-Moskau, 30.09.2020
Übertragung ins Deutsche: Lisa Hiems
Hiems87@yahoo.com
Roman
Instagram:
@lunar.rom
@dick.and.heart

Erklärung der Paganfederation International Deutschland e.V.

Erarbeitet von der AG Extremismus

Immer wieder werden problematische Aussagen in Zusammenhang mit spirituellen Lebensweisen jeglicher Art getätigt. Wir möchten uns klar von Menschen und Aussagen distanzieren, die unseren folgenden Kernwerten nicht entsprechen. Diese Personen sind kein Spiegelbild der großen und diversen heidnisch-spirituellen Gemeinschaft.

· Die Corona-Pandemie ist real und gefährlich. Schutzmaßnahmen dagegen sind nicht nur gerechtfertigt, sondern erforderlich, und eine Frage des Respekts und der Solidarität. Wir vertrauen der Wissenschaft.

· Niemand darf aufgrund von Hautfarbe, Herkunft, Glaube, Gender, sexueller Orientierung, Gesundheit, oder anderer Merkmale diskriminiert werden. Wir stellen uns gegen Gewalt, Faschismus, Rassismus und rechte Gedankenkonzepte. Wir sind für Gleichstellung Benachteiligter.

· Die Klimakatastrophe ist eine Tatsache, menschengemacht und eine der größten Bedrohungen unserer Zeit. Gerade uns als Heiden ist der Schutz der Erhalt der Lebensgrundlagen für alle Lebewesen auf unserer Erde wichtig.

· Wir verlassen uns auf Nachrichten und Informationen von Fachpersonen mit seriösen Quellen. Wir verurteilen Verschwörungstheorien als geistige Brandsätze, die Misstrauen, Angst und Ausgrenzung fördern.

Sollten Fragen dazu bestehen, wendet euch gerne an
niedersachsen@paganfederation.org

Online-Veranstaltungen

The Magic That Happens When Spirituality and Psychology Meet‘
Live Simulcast with Philip Carr-Gomm
Mon 14 Sept 2020 – CEST 9pm

Mittwoch, 16. September 2020 von 17:30 bis 19:00 PDT (2 AM CEST)

This Session is the seventh in a 9-session, yearlong online Magical Activism Series. Register by donation for the whole series to receive your link to join this live online session, along with all past recordings and future live sessions.
Register for the Series here ➤ ➤ ➤ http://bit.ly/magical-activism-online-1

Der Thoth-Hermes-Podcast dürfte mit seinen außerordentlich spannenden Interviews vielleicht schon bekannt sein. Als Akademie bietet das Format jetzt LIVE Veranstaltungen an – sehr zu empfehlen!

Auch die Magickal Women Conference ist online und hat eine Partnership mit anderen Events, die online diesen Herbst stattfinden. Schaut unbedingt auf der Seite vorbei!

Derzeit finden auch diverse Pagan-Pride-Events online statt. Wir werden hier Links veröffentlichen wenn wir rechtzeitig darauf stossen – schaut bitte dazu auch auf unsere facebook-Seite.

Die Sache mit den „Anhängern“

Aus gegebenem Anlass, da eine dann weiter zitierte Nachrichtenagentur es wieder mal nicht geschafft hat, einfach in der Aufzählung der Teilnehmenden der Langen Nacht der Religionen „Pagane“ stehen zu lassen, sondern wieder etwas „Anhängern von Kulten“ schreibt, wiederholen wir mal ein facebook-Post von 2015.

Es ist im Rahmen respektvollen interreligiösen Miteinanders völlig unverständlich, warum man so etwas tut. Aber wir nehmens von den „Anhängern des Nichtverstehens“ mit Humor:

Unsere „Anhänger“ – das Organisationsteam

Alle Jahre wieder …

So begann es mal 2015:

Zitat aus der Presse: „Erstmals sind die Anhänger von Schamanen, Hexen und Druiden dabei.“ (Lange Nacht der Religionen Berlin, 29.08.2015)

Ja, das waren sie. Und die Trägerinnen und Träger waren es auch und hatten zwei einfach großartige Tage miteinander und mit unseren Gästen.

Hier sammeln sich unsere Anhänger 🙂 Es war schwierig alle ins Bild zu kriegen, die meisten von ihnen waren an beiden Tagen viel unterwegs 🙂

Unser Online-Event zur LNdR 2020

Wer den Online-Inhalten von uns als Paganen Wegen und Gemeinschaften folgen möchte kann unserem facebook-Event folgen:

https://www.facebook.com/events/634312747265805

Vom 6. bis zum 19. September veröffentlichen wir hier in loser Folge täglich mehrere Inhalte: Eigene Vorträge, Meditationen, Berichte, Interviews. Wir posten ausgewählte passende Musik und empfehlen euch diverse Podcasts, Blogs und youtube-Kanäle.

Ihr könnt auch unserem youtube-Kanal folgen und dort in den öffentlichen Playlists stöbern.

Am 12. September werden einige ausgewählte Beiträge von uns auf der gemeinsamen Seite der Langen Nacht veröffentlicht und es gibt ab 16 Uhr einige offene interreligiöse LIVE-Events:

http://nachtderreligionen.de/

Ebenfalls am 12. September erscheint hier eine Übersichtsseite auf der euch die Inhalte des facebook-Events auch nasch dem 19. September erhalten bleiben. Wir verlinken die Beiträge außerdem auf den Unterseiten der Gruppen, die sie erstellt haben.

Auch wenn wir doch sehr hoffen, dass wir 2021 wieder eine „richtige“ Lange Nacht mit Ritualen im Garten und Vorträgen veranstalten können werden wir das Online-Format weiter pflegen.

« Ältere Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen