Die pagane und magische community der Stadt - "Wir sind die mit den vielen Göttinnen und Göttern!"

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 14)

Lange Nacht der Religionen 2022

Am 11. und 12. Juni 2022 findet die Lange Nacht der Religionen statt.

Wir widmen uns in unseren Veranstaltungen (Ritual und Vorträge/Workshops) dem Thema „Feuer – Element der Transformation“

Altar Feuer und Wasser

Samstag, 11.06.2022, 16.00 Uhr Tempelhofer Feld

Wir laden alle interessierten Menschen ein, mit uns ein Ritual zu feiern in dessen Mittelpunkt die verwandelnde Kraft des Elementes Feuer steht. Seine verwandelnde Macht hilft uns, Energie neu auszurichten und in wärmende, heilsame und hilfreiche Richtungen zu lenken.

Ein interreligiöses, pan-paganes Ritual von Berliner Asatru, Druiden, Hexen und Schamanen.


Wer möchte kann ein Instrument (Trommel, Rassel etc.) mitbringen und Gaben für den gemeinsamen Altar (Blumen, Früchte, Getreide, Samen. Bitte nur Gaben, die der Natur zurückgegeben werden können, kein PVC etc.).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ritualort: Treffpunkt „Religion und Gesellschaft“, Tempelhofer Feld, Eingang Columbiadamm (geradeaus, dann links)

Bitte etwas vor 16.00 Uhr eintreffen, wir wollen versuchen, pünktlich zu beginnen.

Sonntag, 12.06.2022 ONLINE


Am 12.06.2022 bieten wir ONLINE Gesprächsrunden und Vorträge an.

Geplante Themen rund um das Thema Feuer sind u.a.:

  • „Am Lagerfeuer – Wer seid ihr denn?“ – Pagane Gemeinschaften und ihre Praxis (Menschen aus verschiedenen Gruppen)
  • „Der Mythos vom Phoenix – Aufstieg aus der Asche“ (Sinmara, PFI e.V., OBOD)
  • „Eine Reise zum inneren Feuer als Kraftquelle“ (Sian, OBOD, Schamanisch Praktizierende)

    und weitere Themen.

    Ein genauer Veranstaltungsplan und die Links zum Konferenzraum geben wir rechtzeitig bekannt.

Aufruf des Berliner Forums der Religionen

TV-Doku und ein Talk

Schon 2020 erreichte uns neben einigen anderen in der pagan-heidnischen community die Anfrage, bei einer Dokumentation für die ARD mitzuwirken. An sich wollten wir auch Bilder und Eindrücke von der Langen Nacht der Religionen einfliessen lassen, dann machte uns Corona ein ums andere Mal einen Strich durch die Rechnung. Es wurde dann doch gedreht – die Rituale um einiges kleiner als gewohnt. Ich finde aber, das hat seinen eigenen Charme und die Gespräche waren gut gewählt. Ein paar kleine Patzer gibt es, aber insgesamt ist es eine sehenswerte Dokumentation geworden:

Echtes Leben: Schamanen, Hexen, neue Heiden

Die Rückkehr der alten Götter


Einige Tage vor der Ausstrahlung sprachen Bianca und Sinmara auch über die Dreharbeiten – und hauptsäcchlich den interreligiösen Dialog, positive wie negative Erfahrungen der letzten Jahre.



Historische UN Resolution verabschiedet

„Harmful Practices: Accusations of Witchcraft and Ritual Attacks (HPAWRA)“

Im Wesentlichen bedeutet dies den Anfang vom Ende der weltweiten Hexenjagd, obwohl es lange dauern wird, um dieses Ergebnis zu erreichen. „, so schreibt Prof. Ronald Hutton dazu.

Noch immer werden weltweit Menschen verfolgt und getötet, da ihnen vorgeworfen wird, Magie zu praktizieren. Hier geht es nicht (nur) um freie Religionsausübung, das ist noch ein weiteres Kapitel, hier geht es um den Aberglauben und um damit begründete Verfolgungen.

Genauere Informationen:

Pagan Federation

Die Resolution

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte urteilt: Die Nichtzulassung von Romuva verstößt gegen das EU Recht

Der ECHR urteilte am 8. Juni 2021, dass die Nicht-Zulassung der paganen, ethnischen Religion der ROMUVA in Litauen gegen die Konvention zum Schutz der Menschenrechte und gegen Grundlegende Freiheitsrechte verstößt. Das Gericht stellte die Verletzung der Artikel 9, 13 und 14 durch das litauische Parlament (Seima) fest.

Die 38 Seiten lange Erklärung kann hier eingesehen und heruntergeladen werden:

Case if Ancient Baltic religious Association ROMUVA vs. Lithuania

Besonders interessant sind die Details, die unter anderem klarstellen, dass pagane Gemeinschaften nicht schlechter gestellt werden dürfen als andere. Auch die massive Einflussnahme der Katholischen Kirche wird stark kritisiert. Keine Religion darf über die Sinnhaftigkeit der Inhalte einer anderen Religion in der Weise urteilen, dass sie Einfluss auf politische Entscheidungen eines säkularen Staates nimmt.

Der Prozess der Zulassung ist spezifisch für das Recht in Litauen, aber viele Details und Klarstellungen sind von allgemeiner Gültigkeit in der EU.

Wir erhoffen uns eine Klarstellung für Verfahren in anderen Ländern und für die überfällige Gleichbehandlung in Deutschland.

Ausführlicher Artikel in „The Wild Hunt“

Und wir gratulieren von Herzen der Gemeinschaft unserer Schwestern und Brüder von ROMUVA und bedanken uns für ihre hartnäckige Arbeit!



« Ältere Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen