LNdR 15.06.2019 Wicca First Steps

LNdR 15.06.2019 Wicca First Steps

Unsere Veranstaltung im Juni rückt immer näher.

In diesem Jahr mit dabei: Gardnerian Wicca und Dianic Wicca.

Wer mehr erfahren will, kann einen Workshop „Wicca First Steps“ besuchen:

WICCA FIRST STEPS

Durch Jahreskreisfesten und Vollmondritualen ehren moderne Hexen Götter der Natur und feiern das Leben, indem sie die Harmonie mit der Natur suchen. Ihre Religion, Wicca, ist eine Variante moderner Hexerei und Neopaganismus.

Doch wer sind diese modernen Hexen und woran glauben sie? Wo kommen die her und wie wird man Wiccan? Die Antworten auf diese und weitere Fragen werden von Initiierten Priestern der Gardnerian und Dianic Wicca Traditionen gegeben. Gerne erzählen die Hexen eigenes über Wicca, wie z.b.:

– Geschichte Wiccas
– Kernglauben und Prinzipen
– Götter in der Wicca
– Rituale und Festen in Wicca
– Magische Arbeit und magischer Zirkel
– Wie wird man Wicca: Training und Initiation
– Die Entwicklung von Wicca und die unterschiedlichen Traditionen

Gene beantworten wir Eure Fragen und erzählen wir Euch weiter über Wicca. Ihr seid alle herzlich willkommen!

Was ist Gardnerian Wicca?

Wicca ist eine naturverehrende Mysterienreligion, deren Grundüberzeugungen, Philosophie und Überzeugungen als Heidentum identifiziert werden.

Als 1951 in England das letzte geltende Gesetz gegen Hexerei aufgehoben wurde, beschloss Gerald Gardner (der als Vater der modernen Hexerei erkennt wird), der Welt zu zeigen, dass die europäische Hexerei-Praxis noch am Leben war und von vielen Hexen noch praktiziert wurde. Diese gleichzeitige alte und neue Praxis heißt Wicca.

Wicca-Überzeugungen wurden damals durch Bücher und Öffentlichkeitsarbeit von Gerald Gardner, der später zusammen mit Doreen Valiente arbeitete, eine der einflussreichsten Wicca-Hohepriesterinnen aller Zeiten.

Obwohl Wicca in vielen Variationen oder Traditionen gewachsen und verbreitet ist, gibt es ein paar Grundwerte:

  • Wicca verehrt typischerweise die Göttin und den Gott. Obwohl es einige Traditionen gibt, die sich auf die Göttin als die Große Schöpferin konzentrieren, das ursprüngliche Prinzip der weiblichen und männlichen Gottheiten ist durchaus verbreitet.
  • Wicca ist eine Religion der Natur. Als heidnische Religion suchen Wiccans auf vielfältige Weise den Kontakt und die Harmonie mit der Natur. Sie zelebrieren beispielsweise die Götter der Natur und ihre Manifestationen in der Natur, wie z.B. die Mondgöttin und der Sonnengott, und feiern den Zyklus der natürlichen Jahreszeiten durch acht saisonalen Festen (auch Sabbats genannt). Sie arbeiten magisch mit den 4 Elementen der Natur (Erde, Luft, Wasser, Feuer und Geist).
  • Die Wiccans glauben an die Dreifache Rückkehr, die besagt, dass jede Energie, die man aussendet, mit dreifacher Kraft zurückkehrt.
  • Obwohl es keine Regeln oder Codes gibt, folgen die meisten Wiccans dem Wiccan Rede, einer Rede, die 1964 von Doreen Valiente veröffentlicht wurde. Unter anderem enthält der Wiccan Rede das zentrale Wiccan-Prinzip: Wenn Sie niemandem Schaden zufügen, tun Sie, was Sie wollen. Dazu wurden 1974 auf der Konferenz der amerikanischen Hexen 13 Wicca Prinzipen beschlossen (siehe Ende des Texts).
  • Wiccans glauben NICHT an Satan oder das Prinzip der Hölle und beten keine christlichen Gottheiten oder Heiligkeiten an.
  • Innerhalb der Traditionen feiern Wiccans in Covens, die von eingeweihten Priestern und Priesterinnen gegründet wurden.

    Gerald hat 1954 sein erstes nicht-fiktives Buch über Hexerei veröffentlicht, ein Jahr, das von vielen als der erste offizielle Beginn Wiccan angesehen wird. Diese ursprüngliche Wicca-Praxis wird heutzutage Gardnerian Wicca genannt. Wenn es als solches begonnen hat, ist Wicca als eine in der Natur begründete Religion gewachsen und sich in verschiedenen Versionen entwickelt, auch Traditionen genannt. Alle diese Traditionen folgen die Regel der Zugehörigkeit zu einer durch Initiation definierten Linie. Neben der ursprünglichen Gardnerian Tradition gibt es heutzutage andere Wicca-Linien, darunter Alexandrian Wicca und Dianic Wicca. Sie variieren untereinander in der Praxis, Formen der Anbetung und rituellen.

    Die 13 Wicca Prinzipien

Die folgenden 13 Wicca Prinzipien wurden 1974 auf der Konferenz der amerikanischen Hexen beschlossen:

1. Wir praktizieren Rituale, um uns auf den natürlichen Rhythmus des Lebens einzustimmen – auf Mondphasen, Jahreszeiten und Himmelsrichtungen

2. Wir anerkennen die besondere Verantwortung, die wir aufgrund unserer menschlichen Intelligenz gegenüber der Umwelt haben. Wir bemühen uns, in Harmonie und im ökologischen Gleichgewicht mit der Natur zu leben und dadurch als Teil der Evolution Erfüllung im Leben zu finden.

3. Wir anerkennen die Macht, die viel größer ist, als den meisten Menschen bewusst. Manche bezeichnen diese Macht als „übernatürlich“, aber wir glauben, dass sie Teil unserer natürlichen Potenzials ist.

4. Wir glauben, dass die schöpferische Kraft des Universums sich durch Polarität – durch das Männliche und das Weibliche – ausdrückt, in allen Menschen innewohnt und durch Interaktionen zwischen dem Männlichen und Weiblichen wirkt. Wir stellen keine dieser Kräfte über die andere, weil wir wissen, dass beide einander ergänzen. Sexualität ist für uns Freude, ein Symbol und die Verkörperung des Lebens.

5. Wir anerkennen eine äußere und eine innere Welt. Die innere wird bisweilen spirituelle Welt, kollektives Unbewusstes, innere Ebene usw. genannt. Im Zusammenwirken dieser beiden Dimensionen sehen wir die Grundlage für übernatürliche Phänomene und magische Übungen. Wir vernachlässigen keine der beiden Welten, weil wir beide brauchen, um Erfüllung zu finden.

6. Wir erkennen keine autoritäre Hierarchie an, aber wir respektieren Menschen, die ihr Wissen und ihre Weisheit mit anderen teilen und mutig Führungsaufgaben übernehmen.

7. Wir betrachten Religion, Magie und Lebensweisheit als eine Einheit. Diese Weltanschauung und Lebensphilosophie nennen wir „Wicca“ oder „Hexenkunst“.

8. Um eine Hexe zu sein, genügt es nicht, sich so zu nennen. Auch Herkunft, Titel und Initiationen reichen nicht aus. Eine Hexe versucht, die Kräfte in ihrem Inneren zu beherrschen, um gut und weise und im Einklang mit der Natur zu leben und anderen nicht zu schaden.

9. Wir glauben, dass das Universum, wie wir es kennen, einen Sinn hat und dass auch unsere Aufgabe in diesem Kosmos sinnvoll ist, wenn wir erfüllt leben, unsere Evolution fortsetzen und unser Bewusstsein weiterentwickeln.

10 Unsere einzige Kritik an anderen Religionen und Lebensphilosophien lautet: Die meisten behaupten, als einzige die Wahrheit und den Weg zu kennen; sie lassen anderen nicht ihre Freiheit; und sie unterdrücken andere Glaubenssysteme.

11. Als Hexe fühlen wir uns nicht von Debatten über die Geschichte der Hexerei, den Ursprung bestimmter Begriffe und Legitimität verschiedener Traditionen bedroht. Wir befassen uns aber mit unserer Gegenwart und unserer Zukunft.

12. Wir glauben nicht an das „absolute Böse“ und wir verehren nicht den „Satan“ oder „Teufel“, wie vom Christentum definiert. Wir streben nicht nach Macht durch das Leiden anderer und wollen anderen nichts vorenthalten, um davon zu profitieren.

13. Wir arbeiten innerhalb der Naturgesetze für das, was unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden fördert. Wir fühlen uns nicht an Traditionen aus anderen Zeiten und Kulturen gebunden und fühlen uns keiner Person oder Macht verpflichtet, die größer ist als das Göttliche, das sich durch uns selbst ausdrückt. Als Hexen respektieren wir alle Lehren und Überlieferungen, die das Leben bejahen. Wir wollen von ihnen lernen und unser Wissen mit ihnen teilen. Wir lassen es nicht zu, dass Wicca durch Menschen zerstört wird, die gegen unsere Prinzipien verstoßen und nur nach persönlicher Macht streben. Dagegen sind uns alle Menschen willkommen, die ein aufrichtiges Interesse an unserem Wissen und unseren Überzeugungen haben, unabhängig von Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Alter, Staatsangehörigkeit, Kultur oder sexueller Orientierung.

Anmerkung: Mit den 13 Prinzipien identifizieren sich nicht alle Wicca, wobei sie wohl von den meisten Wicca für sich und ihre Arbeit anerkannt werden.


Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen