LNdR 15.06.2019: Vorträge und Workshops zu Magie

Auf unserer Veranstaltung zur Langen Nacht der Religionen wird es mehrere Vorräge und Workshops über praktische Magie und Rituale geben:

Ritual A, B, C (UVS, IOT)

IOT ( Illuminaten von Thanateros)

Möglicherweise gibt es keine absolute Wahrheit;
Wissen – Wagen – Wollen – Schweigen.

Auch im IOT exisTieren manchmal muTierende DogMen.
Rituale wollen BEHEILIGEN und Welten verbessern.

Nach einer Erläuterung der 8 Chaosgrundfarben und vom Ritual ABC wird in einer gemeinsamen Arbeit die Trancetechnik Paradigmenwechsel genutzt.

Der Willenssatz lautet: Es ist unser (Wille)- positive Balanceenergie zu verbreiten.

Do Magick, not just talk
(Sinmara, Pagane Wege)

Es gibt zahlreiche Ansätze, Magie/Magick zu definieren. Der Vortrag stellt einige Definitionen und Aspekte vor, legt aber vor allem Wert auf praktische Magie im Alltag.

Wir beginnen dazu mit dem Beispiel einer einfachen Bannung und verweben mit dem Vortrag eine praktische Öffnung für die Mysterien des Alltags.

Polytheismus in Berlin

Bericht vom Berliner Forum der Religionen:

„Die Evangelische Akademie zu Berlin und das Berliner Forum der Religionen suchten erneut das Gespräch über die Grenzen des Gewohnten hinweg und luden am 2. April 2019 zum 3. Interreligiösen Abendforum in den Casalis-Saal der Französischen Friedrichstadtkirche ein. Das ausgefallene Thema “Das Heilige in vielerlei Gestalt. Polytheismus in Berlin” lockte mehr als 80 Gäste.

Den Input gab Prof. Dr. Susanne Lanwerd, die an der International Psychoanalytic University Berlin (ipu) Religions- und Kulturwissenschaft lehrt. Ihre Überlegungen zum Polytheismus konzentrierten sich auf das mehrjährige Forschungsprojekt “The Urban Sacred. Städtisch-religiöse Arrangements in Amsterdam, Berlin und London” (http://www.urban-sacred.org/), in dessen Rahmen Präsenz und Materialität verschiedener Religionen im öffentlichen Raum untersucht wurden. Anhand der drei Fallstudien zeigte sie sowohl historisch gewachsene wie zeitgenössische Transformationen des öffentlichen Raums durch religiöse Praktiken als auch die Durchlässigkeit der Grenzen zwischen sakralen und urbanen Orten auf.

An der Podiumsdiskussion nahmen zudem Babalorixá Muralesimbe (Candomble-Priester), Gudrun Pannier (Vorsitzende der Pagan Federation International e. V. und Sprecherin von Pagane Wege und Gemeinschaften) sowie Prof. Dr. Johann Evangelist Hafner (Prof. für Religionswissenschaft an der Universität Potsdam) teil. Moderiert wurde das Gespräch von Dr. Rüdiger Sachau (Evangelische Akademie zu Berlin) und Dr. Michael Bäumer (Berliner Forum der Religionen).

Weiterlesen

Offenes nordisches Ritual am 17. März

Idisen, rasch, die Bienen sind draußen!

Fliegt nun meine Tierchen, hierher im Frieden von Frijas Mund heimzukehren gesund

Sitze, sitze, Biene gebot ZiuZisa

Erlaubt ist es dir (im Namen) ZiuHolces zu fliegen aber entwische mir nicht, entrinne mir nicht sitze ein Weilchen still – erfülle des Segens Willen!

Und nun singt, denn es tut Not!

Empfohlener Artikel:„Naturspiritualität ist im Begriff, zu einer neuen Weltreligion zu werden“

Der Biologe und Philosoph Andreas Weber über magisches Denken und den Sprung über den eigenen Tellerrand.

Sie haben für Ihre National Geographic-Reportage „Magisches Deutschland“ uralte Kraftorte, moderne Hexen und Schamanen besucht und schreiben über Natur als Seelenraum – was versteht man heute unter Magie?

Lange Zeit hat die christliche Religion den für sie unbeseelten Dingen eine göttliche, unsichtbare Welt entgegengestellt. Magisches Denken und Handeln wendet sich von diesem christlichen Prinzip ab und nimmt an, dass es in allem, aber besonders in der Natur ein Prinzip des Beseelten gibt: eine Seele, etwas Fühlendes, etwas Geistiges. Es geht davon aus, dass man sich mit diesem Prinzip verbinden kann und diese Verbindung etwas Heilsames und Fruchtbares hat.

Weiterlesen: https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/2019/02/naturspiritualitaet-ist-im-begriff-zu-einer-neuen-weltreligion-zu

Wissenschaft und Magie

Termine der OBOD Seedgruppe „Bärenwald“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen