Offenes nordisches Ritual am 17. März

Idisen, rasch, die Bienen sind draußen!

Fliegt nun meine Tierchen, hierher im Frieden von Frijas Mund heimzukehren gesund

Sitze, sitze, Biene gebot ZiuZisa

Erlaubt ist es dir (im Namen) ZiuHolces zu fliegen aber entwische mir nicht, entrinne mir nicht sitze ein Weilchen still – erfülle des Segens Willen!

Und nun singt, denn es tut Not!

Empfohlener Artikel:„Naturspiritualität ist im Begriff, zu einer neuen Weltreligion zu werden“

Der Biologe und Philosoph Andreas Weber über magisches Denken und den Sprung über den eigenen Tellerrand.

Sie haben für Ihre National Geographic-Reportage „Magisches Deutschland“ uralte Kraftorte, moderne Hexen und Schamanen besucht und schreiben über Natur als Seelenraum – was versteht man heute unter Magie?

Lange Zeit hat die christliche Religion den für sie unbeseelten Dingen eine göttliche, unsichtbare Welt entgegengestellt. Magisches Denken und Handeln wendet sich von diesem christlichen Prinzip ab und nimmt an, dass es in allem, aber besonders in der Natur ein Prinzip des Beseelten gibt: eine Seele, etwas Fühlendes, etwas Geistiges. Es geht davon aus, dass man sich mit diesem Prinzip verbinden kann und diese Verbindung etwas Heilsames und Fruchtbares hat.

Weiterlesen: https://www.nationalgeographic.de/geschichte-und-kultur/2019/02/naturspiritualitaet-ist-im-begriff-zu-einer-neuen-weltreligion-zu

Wissenschaft und Magie

Termine der OBOD Seedgruppe „Bärenwald“

LNdR 2019: Lesung „Über Geister“

Ein wichtiger Teil unserer Veranstaltung sind auch immer Lesungen.

Freut euch auf Syba Sukkub am 15. Juni 2019:

Lesung:
„Über Geister“
Ein Buch über Geister. Wer braucht denn sowas? 

Sicher nur ein sehr exklusiver Kreis von wenigen Eingeweihten, Hochmagiern, z.B. Hogwarths-Absolventen und vielleicht auch (überlebenden) Studenten der Unsichtbaren Universität in Ank Morpork. Ganz zu schweigen von den Schülern der nicht ganz so renommierten Institute, die viel zu geheim sind, um renommiert zu sein.

Auch für Magier im zweiten Bildungsweg oder mit einer Aus- und Weiterbildung durch Magische Orden, Hexenzirkel oder Schamanische Schulen könnte es eine interessante Lektüre sein. Und natürlich für all die versierten Autodidakten, die gerissenen DIY-Magier und solche, die es noch werden wollen.
Für alle Zaubbberer, Schamanskis, Schwatzmagier, Hexenweiber und Hexer und natürlich deren Helfer, magische Tierwesen, Hilfsgeister etc., soweit sie gern lesen. 

Für Armchairmagicians (Wie könnte man das übersetzen? Couchhexer? Lehnstuhl-Schamanskis? Sesselpupbeschwörer?) ist es -denke ich- geeignet, auch wenn diese Zielgruppen hohe Ansprüche an ihren Lesestoff haben.
Geisterbegeisterte und Paganerds, aber auch Interessenten, die sich möglicherweise für Muggel halten, die sich aber für metaphysische Ökologie begeistern, sind herzlich willkommen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen