LNdR 2019: Alexandrian Witchcraft

Auf unserer Veranstaltung dabei:

Alexandrian Witchcraft

Bereits im letztem Jahr waren sie mit einem Infostand dabei, in diesem nun auch mit einem Vortrag um 16.45 Uhr (Seminarraum 1) (Vortrag in englischer Sprache)

Alexandrinische Hexenkunst und Wicca: Evolution einer Gegenkulturrevolution

Alex und Maxine Sanders begründeten Ende der 60er Jahre gemeinsam die Aexandrinische Tradition der Hexenkunst und wurden als der König der Hexen bzw. die Hexenkönigin bekannt. Auf dem Höhepunkt ihres Ruhmes tourten sie neben ihren religiösen Aktivitäten auch mit Black Widow, waren ständig in den nationalen Zeitungen und traten in mehreren Dokumentarfilmen auf. Bücher und Artikel wurden und werden darüber geschrieben.

Als Reaktion auf die wachsende Nachfrage der Neugierigen wurden Soirées vom König und der Königin lange vor Londons Swinging Sixties in Manchester als Frage-und-Antwort-Sessions abgehalten. Die Soirées fanden in den 70er und 80er Jahren im Muttertempel der Hexenkönigin in dem angesagten Londoner Stadtteil Notting Hill statt und wurden von Jung und Alt, Reich und Arm, Alternativ und Berühmt besucht.

Und jetzt, in den 2010er Jahren, beherbergt „The Coven Of the Stag King” unter Anleitung der Hexenkönigin die heutige Version der Alexandrinischen Soriées in der Abbey Road im Nordwesten von London, wo einst die Beatles lebten.

In Form einer modernen Soiree wird Sharon Day, Alexandrinische Priesterin, einen Einblick in die Vergangenheit und Zukunft dieser Tradition gewähren.

—————————

Alexandrian Witchcraft & Wicca: Evolution of a Counter-Culture Revolution

Alex and Maxine Sanders founded together the Alexandrian Tradition of Witchcraft in the late 60s, becoming known as the King of the Witches and Witch Queen respectively. Aside from their religious practice at the height of their fame they toured with Black Widow, were constantly in the national newspapers, and featured in a full length of film. Books and articles were and are still written about them. 
In response to the burgeoning demand by the curious, Soirées were created by the King and Queen long before London’s Swinging Sixties, in Manchester as Q and A session. The Soirées carried on in the Witch Queen’s Temple of the Mother through the 70’s and 80’s in Notting Hill, the fashionable part of London, attended by the young and old, rich and poor, alternative and famous. And now in the 2010’s, The Coven Of the Stag King, with the guidance of the Witch Queen, hosts today’s version of Alexandrian Soriées in Abbey Road, North West London, once home to the Beatles. 
Alexandrian Priestesses Sharon Day will be presenting a glimpse into the past and the future in a modern form of a soirée.

Religion heute …

Angesichts dringender Themen wie Klimawandel, politischer Umbrüche – welche positive Rolle kann Religion /Spiritualität heute spielen?

Auf der Suche nach Antworten (nicht DER Antwort!) sei allen die Lange Nacht der Religionen empfohlen. Dort kann man sich vor IOrt ein Bild machen was Menschen in verschiedenen Traditionen und Gemeinschaften denn so tun.

Das fünfte Mal sind auch wir von Pagane Wege und Gemeinschaften dabei.


Hier gibt es zwei aktuelle Videobeiträge die unsere Traditionen in der der modernen Welt sehr gut verorten:

Ein Filmteam von ARTE begleitete die Seedgruppe „Bärenwald“ des OBOD beim Ritual:

„A beautiful video from Dr Sharon Blackie:
‚The old forgotten pre-Christian mythologies and philosophies of the West – from the magical stories of Celtic Ireland to the soul-centred mythtellings of Plato in ancient Greece – are rich, complex and beautiful. „

Dr Sharon Blackie – Cultivating the Mythic Imagination from Sharon Blackie on Vimeo.

LNdR 15.06.2019 Wicca First Steps

Unsere Veranstaltung im Juni rückt immer näher.

In diesem Jahr mit dabei: Gardnerian Wicca und Dianic Wicca.

Wer mehr erfahren will, kann einen Workshop „Wicca First Steps“ besuchen:

WICCA FIRST STEPS

Durch Jahreskreisfesten und Vollmondritualen ehren moderne Hexen Götter der Natur und feiern das Leben, indem sie die Harmonie mit der Natur suchen. Ihre Religion, Wicca, ist eine Variante moderner Hexerei und Neopaganismus.

Doch wer sind diese modernen Hexen und woran glauben sie? Wo kommen die her und wie wird man Wiccan? Die Antworten auf diese und weitere Fragen werden von Initiierten Priestern der Gardnerian und Dianic Wicca Traditionen gegeben. Gerne erzählen die Hexen eigenes über Wicca, wie z.b.:

– Geschichte Wiccas
– Kernglauben und Prinzipen
– Götter in der Wicca
– Rituale und Festen in Wicca
– Magische Arbeit und magischer Zirkel
– Wie wird man Wicca: Training und Initiation
– Die Entwicklung von Wicca und die unterschiedlichen Traditionen

Gene beantworten wir Eure Fragen und erzählen wir Euch weiter über Wicca. Ihr seid alle herzlich willkommen!

Was ist Gardnerian Wicca?

Wicca ist eine naturverehrende Mysterienreligion, deren Grundüberzeugungen, Philosophie und Überzeugungen als Heidentum identifiziert werden.

Als 1951 in England das letzte geltende Gesetz gegen Hexerei aufgehoben wurde, beschloss Gerald Gardner (der als Vater der modernen Hexerei erkennt wird), der Welt zu zeigen, dass die europäische Hexerei-Praxis noch am Leben war und von vielen Hexen noch praktiziert wurde. Diese gleichzeitige alte und neue Praxis heißt Wicca.

Wicca-Überzeugungen wurden damals durch Bücher und Öffentlichkeitsarbeit von Gerald Gardner, der später zusammen mit Doreen Valiente arbeitete, eine der einflussreichsten Wicca-Hohepriesterinnen aller Zeiten.

Obwohl Wicca in vielen Variationen oder Traditionen gewachsen und verbreitet ist, gibt es ein paar Grundwerte:

Weiterlesen

Treffen des ECER (European Congress of Ethnic Religions) vom 10. bis zum 12. Mai

Der ECER lädt zu einem großen europäischen Treffen vom 10. bis zum 12. Mai ein. Wir geben hier die Einladung gern weiter. Im Video könnt ihr die Präsentation des ECER auf dem letzten Weltparlament der Religionen anschauen (in Englisch).

„Please, accept our invitation to the RODOKRUG – a meeting of people, Earth and traditions of all nations.

The planet Earth calls us and wants us to think about what we are going to give to our children. If your ancestors spoke to you and you feel their voice in your hearts, then come. We will connect our forces in a united circle with our songs, prayers, dances and acts of wisdom.

The key is a connection between man and the planet. Our native traditions and their people. They teach us about values like Man, Nature, Family, LOVE, connection with sacred powers and mutual friendship. Our gods and ancestors protect us on our journey.

Please, accept this invitation to the new festival Rodokrug – a space, created for sharing our native traditions, which were passed to us by our dear ancestors. „

We are inviting you, because:

– We need to discuss and find a way TOGETHER. Hand in hand, with open hearts.
– We wish to share the wisdom of our ancestors, our wonderful native TRADITIONS.
– We are creating a space, where you can meet representatives of other tribes fromEurope and other continents, who have kept their traditions until today.
– It is time to share our deep values and restore the sacred power, connecting our nations.It is the power of our Earth, and we can pass this sacred connection to our future generations, too.

Come, and if you can, bring your TRADITIONS, CEREMONIES and RITUALS, SONGS and DANCES – which you carry inside yourselves. Let’s share them with each other. Come and talk to people at a lecture. Or come to support this meeting just with your very presence. Everyone is welcome.

Together we will find the key to a happy life in a family, community and connection of the spirit and universe.

Weiterlesen

Beltaine in Berlin – Events am 30.04.

Beltaine in Berlin lässt sich auf viele Arten feiern – druidisch, mit Musik, mittelalterlich.

Hier kommen einige Veranstaltungshinweise.

Druidisches Beltaine Ritual

Ritual auf dem Spectaculum am lichten Berg

Seit einigen Jahren Tradition ist das Beltaine-Ritual der druidischen Seedgroup „Bärenwald“ im Rahmen des Mittelaltermarktes Lichtenberg.
Spectaculum am lichten Berg
Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin

Treffpunkt ist der Stand von Phoebes Hexenstube, spätestens 20:30 Uhr

A Pagan Celebration (Duncker Club)

Beltane Meets Walpurgisnacht (Arcanoa)

Rituale mit der großen Trommel Lebenstanzgruppe / Teil der Fuchsfamilie

In der 2 . Junihälfte gibt es drei Möglichkeiten, zeremonielles Trommeln und Singen  kennenzulernen, wie es die Lebenstanzgruppe ( Teil der Fuchsfamilie ) an der LNR am 15.6.2019 praktiziert. Um 15.15. führen wir eine kleine Zeremonie durch, in welcher Lieder für die acht Richtungen des Lebenstanz-Jahres-Rades erklingen und das gemeinsame Trommeln an einer großen Powow-Trommel erlebt werden kann.

Nur 5 Tage später, am 20. Juni 2019, Beginn 19.30 werden manche dieser Lieder während des Sommersonnwendrituals auf dem Teufelsberg ein zweites Mal erklingen, gemeinsam mit anderen musikalischen Beiträgen im Rahmen der gemeinsamen Zeremonie von Pagane Wege & Gemeinschaften.

Wer intensiver und tiefer in Ritual und Gemeinschaft eintauchen möchte, ist eingeladen zum Zeremoniellen Sommercamp Lebenstanz in Oderberg/ Landkreis Barnim zu kommen, vom 25. – 30. Juni 2019. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen