Aktion 23 ist die wohl größte Gruppierung deutschsprachiger Diskordianer. Aber bevor wir darauf näher eingehen, klären wir erst mal eine grundlegende Frage:

Was ist Diskordianismus?

Diskordianismus ist eine Ende der 1950er Jahren gegründete Religion, die Humor, Kreativität und Chaos betont und sich der Verehrung von ERIS, der griechischen Göttin der Zwietracht, von den Römern DISCORDIA genannt, widmet. Ihre Begründer waren zwei Freigeister, die sich selbst Malaclypse der Jüngere und Lord Omar Khayyam Ravenhurst nannten.

Die Humorbetontheit und Offenheit führen in der Öffentlichkeit häufig dazu, dass Diskordianismus weniger als Religion als viel mehr als komplizierter Scherz wahrgenommen wird. Für manch einen Diskordianer mag diese Beschreibung durchaus zutreffen, doch für viele von uns ist Diskordianismus ein essenzieller Aspekt unseres Lebens und unserer Identität.

Die Diskordische Gesellschaft ist explizit anti-hierarchisch, weswegen jeder Mensch auf Erden aus Sicht der Diskordianer den absolut souveränen Rang eines Papstes trägt, zur Erinnerung daran, dass niemand über jemand anderem steht. Eine organisatorische Gliederung besteht trotzdem in Form diskordianischer Sekten (Konfessionen mit eigener Glaubensausrichtung) und Kabalen (Gemeinden, die zumeist einer Sekte angehören) – wie man sieht, wurden diese Begriffe mit einem gewissen Selbstverständnis und Sinn für Provokation gewählt, werden von Diskordianern aber ganz selbstverständlich genutzt. Die größte und bekannteste Sekte ist POEE, die Paratheo-Anametamystischkeit der Esoterischen Eris, der der überwiegende Teil der Diskordianer noch am ehesten anhängt.

Aktion 23

Die Gruppierung „Aktion 23“ wurde Mitte der 1990er Jahre von Bratislav Metulewskie in Dortmund begründet, zunächst nur als eine Art frei verwendbare Marke mit Wiedererkennungswert für Aktionen und Flugblätter. Bald jedoch entwickelte sich, zuerst im Umfeld eines Internetforums, eine Gruppe unter diesem Namen, die sich auch bald der Entfaltung, Erforschung und Erweiterung des diskordischen Glaubens widmete und sich für viele zu einer Internet-basierten (Zweit-)Kabale entwickelte.

Nach einigen Jahren begann sich schließlich eine eigene Glaubensausrichtung herauszubilden, die zur Erweiterung der Aktion 23 zu einer eigenen Sekte führte. Zwei wichtige Aspekte dafür sind:

  • der von Sankt Angrémonn dem Hastigen formulierte, radikalere Denkansatz, der die Erforschung dunklerer und verdrängter Aspekte der Göttin ERIS und somit auch unserer Selbst fördert, genannt „Diskordischer Dunkelelfismus“
  • und das von Cpt. Bucky „Saia“ Sterntänzer entwickelte Konzept zur kreativen und bewussten Erschaffung neuer Aspekte der Göttin ERIS und des Glaubens an sich, genannt „Erismorphing“.

Aus der Sicht einiger Mitglieder hat Aktion 23 unter anderem damit den Status einer vollwertigen Sekte erreicht.

Gleichzeitig fungiert Aktion 23 aber auch als Dachorganisation und Netzwerk für zahlreiche diskordische Gruppierungen insbesondere im deutschsprachigen Raum, beispielsweise für den Ordo Dea Discordia (O:·:D:·:D:·:), einen Orden von Chaos-Mönchen und -Nonnen („Chonks“ und „Chuns“), oder für die UniversCity of Sockovia (ƱoS), die sich der Erforschung und Entwicklung von Magie, basierend auf diskordischen Ideen, verschrieben hat. Unter internationalen Kooperationen sticht vor allem die von Mitgliedern der Aktion 23 gegründete Discordian Internet Society (D.I.S.) hevor, die sich der Bewahrung und Zugänglichmachung diskordischen Gedankengutes widmet.

Diese Gruppen folgen nicht zwangsläufig den Ideen von Aktion 23 als Sekte, da Konformität alles andere als eines der Leitprinzipien des Diskordianismus ist.

Mitglieder der Aktion 23 rekrutieren sich heute aus dem gesamten deutschsprachigen Raum mit einem besonderen Ballung in und um Rheinland und Ruhrgebiet, aber auch mit aktiven und langjährigen Mitgliedern aus Berlin und sogar solchen aus Österreich und der Schweiz.

Aktion 23 repräsentiert somit einen weiten und vielschichtigen Ausschnitt aus der Vielfalt der diskordianischen Welt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen