Lange Nacht der Religionen 2017

Unter dem Namen „Pagane Wege und Gemeinschaften Berlin“ arbeitet ein Zusammenschluss verschiedener heidnischer, naturspiritueller und -religiöser Vereine, Gruppen und Einzelpersonen an der öffentlichen Veranstaltung der Heiden /Paganen zur Langen Nacht der Religionen (25. Mai 2017).

Wir verstehen uns außerdem als Netzwerk, was auch darüber hinaus öffentliche Rituale und Veranstaltungen in Teams vorbereitet und Aufklärungsarbeit leistet.


Unser Programm (ACHTUNG: Änderungen vorbehalten!)

14.30 Uhr Eröffnungs-Blot /Feuerweihe, Ritualplatz

15.30 Uhr Vortrag: „Wir sind ein Kreis in einem Kreis…“, Raum 1
Pagane Wege und Gemeinschaften als interreligiöses Projekt.
Ein Überblick über die beteiligten Gruppen und heidnisch/paganen Richtungen (Gudrun Pannier, PFI e.V.)

16.15 Uhr Vortrag: „Druidentum“, Raum 1
(Bianca Wertheimer, PFI e.V., OBOD)

16.15 Uhr Vortrag „It’s Magick – Was ist Magie eigentlich?“, Raum 2
(Sr. IO, O.T.O)

16.15 Uhr Musik am Feuer, Ritualplatz

17.15 Uhr Druiden-Ritual, Ritualplatz

17.15 Uhr VortragHeidentum zwischen Edda und Fantasie“, Raum 1
(Haimo Grebenstein, VfGH e.V.)

17.15 Uhr Vortrag: „Europäischer Schamanismus“, Raum 2
(Ulrike & Hazy, Fuchsfamilie)

18.15 Uhr Asatru – Blot, Ritualplatz

18.15 Uhr Vortrag: „Reclaiming – Göttinspiritualität und Hexenkult“, Raum 1
(Faye und Sabine, Reclaiming)

18.15 Uhr Vortrag: „“Magic Berlin – Eklektisch, heidnisch, fantastisch, informativ“, Raum 2
(Julia Heller, Magic Berlin)

19.15 Uhr Vortrag „The Beast in Berlin“ – Aleister Crowley, Raum 1
(WilliamThirteen, O.T.O)

Mystiker, Magier, Prophet, Maler, Spion – Aleister Crowley war all das und noch mehr während seiner Jahre in Berlin. Ob er Schach spielte im Romanischen, bei Nierendorf Bilder ausstellte oder mit Christopher Isherwood auf Kneipentour ging: Der umstrittene Gründer von Thelema ließ nichts aus, was die Stadt zu bieten hatte. Folgen Sie mit William Thirteen der Spur des „Großen wilden Biestes“ durch Babylon an der Spree.

William Thirteen ist Mitglied des Ordo Templi Orientis und befasst sich seit über zwanzig Jahren mit Westlicher Esoterik, Mystik und Magick. Im Rahmen seiner derzeitigen Recherchen zur Geschichte von Thelema in Deutschland wird er über Aleister Crowleys Zeit im Berlin der Weimarer Republik sprechen.

19.15 Uhr Vortrag: „Runen – Herkunft und Gebrauch“, Raum 2
(Jörg Rohfeldt, VfGH e.V.)

19.15 Uhr Reclaiming-Ritual, Ritualplatz

20.15 Uhr Vortrag: „Heidentum und Christentum“, Raum 1
(Matthias Wenger)

20.15 Uhr Musik am Feuer, Ritualplatz

21.00 Uhr Abschlussritual (Trommeltrance), Ritualplatz

Musik: Armin (Skaldenmet), Peti Songcatcher & friends und andere.


Beteiligt an der Organisation:

Spirituelle & religiöse Gruppen und Vereine

Asahood e.V.
Astarte Oasis O.T.O (Ordo Templi Orientis)
Bärenwald Seedgroup OBOD (Order of Bards, Ovates and Druids)
Blotgruppe Berlin-Buch Eldaring e.V.
Heidnische Gemeinschaft e.V.
Iseum mit dem Ziegenfisch (Fellowship Of Isis)
Pagan Federation International Deutschland e.V.
Reclaiming
Ritualkreis Fuchsfamilie
Tempel der Sophia
Verein für germanisches Heidentum e.V.

Pagane Künstlerinnen und Kunstprojekte

Magic Berlin

sowie Einzelpersonen.

Veranstaltungsort:

Familienzentrum Menschenskinder – Berlin
Fürstenwalder Str. 25
10243 Berlin

Verkehrsanbindung
U5 Strausberger Platz (Aufzug)
Bus 142 Strausberger Platz
Tram M5, M6, M8 Platz der Vereinten Nationen (10 min Fußweg)

Das Haus und der Garten sind barrierefrei, behinderten- und kindergerecht und verkehrsgünstig gelegen.

Das gesamte Objekt ist Nichtraucherbereich. Da es sich auch um einen Spielplatz für Kinder handelt besteht im gesamten Gelände Haustierverbot. Wir können daher keine Hunde und andere tierische Begleiter ins Gelände lassen.

Wer unsere Veranstaltung unterstützen möchte kann gern bei unserer Crowdfunding Kampagne spenden:

https://www.leetchi.com/c/veranstaltung-von-pagane-wege-und-gemeinschaften

Wir verdienen kein Geld mit dem Event, alle Einnahmen dienen der Kostendeckung (Miete, Versicherung, Werbung), Überschüsse werden gespendet oder für die nächste Veranstaltung genutzt.

Für ein buntes, spirituell und religiös offenes, friedliches und förderliches Miteinander in unserer Stadt!

 

 

 

Login

Lost your password?