Order of Bards, Ovates & Druids (OBOD)

obod

 

Der „Order of Bards, Ovates & Druids“ ist eine weltweit agierende Gruppe, die sich dem Praktizieren, dem Lehren und der Entwicklung des Druidentums, als einer wertvollen und inspirierenden Spiritualität, widmet.

 

 

  • Der Order wurde vor über 50 Jahren in Großbritannien von dem Historiker und Dichter Ross Nichols, der Schriftstellerin und Gründerin der Tolkien Society Vera Chapman und anderen Mitgliedern des „Ancient Druid Orders“gegründet, der sich in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts aus dem Druiden „Revival“ entwickelte, das in etwa vor 300 Jahren begann.
  • Der Orden ist im Wesentlichen eine Mysterienschule und Gemeinschaft und der Begriff „Order“ ist aus der Tradition der Magischen Orden und nicht aus der Tradition der religiösen Orden abgeleitet. Weder der Order noch das Druidentum sind ein Kult. Ein Kult dreht sich immer um eine Persönlichkeit, einen charismatischen Führer oder eine bestimmte Gottheit oder Heiligen. Der Order und das Druidentum haben keine dieser Eigenschaften. (Anmerkung: Obwohl der aktuelle Ordensführer Philip Carr-Gomm durchaus eine sehr charismatische Persönlichkeit ist).
  • Beide Prinzipien, sowohl das Feminine als auch das Maskuline, werden gefeiert und sind in den Lehren des Ordens und den Mitgliedern vertreten. Der Orden ist nicht patriarchalisch oder bevorzugt Männer. In den Führungspositionen sind viele Frauen vertreten und mehr als die Hälfte der Mitglieder sind weiblich.
  • Die Mitgliedschaft im Orden ist offen für Anhänger aller Glaubensrichtungen, ist unabhängig vom Geschlecht, der sexuellen Orientierung und der ethnischen Herkunft. Aktuell gibt es mehr als 17.000 Mitglieder in 50 Ländern.
  • Obwohl viele Mitglieder das Druidentum alleine lernen und praktizieren, gibt es über 130 Gruppen auf der ganzen Welt, die die Möglichkeit bieten, andere Mitglieder zu treffen und gemeinsam zu feiern. Zusätzlich zu den Gruppen, organisiert der Orden Versammlungen, Camps, Konferenzen und Workshops. Auf der Unterseite „Community“ auf der Webseite „Druidry.org“, finden Sie weitere Informationen zu Veranstaltungen.
  • Der Orden bietet eine umfassende Druiden-Ausbildung in sieben Sprachen über seinen Fernstudiengang, der ein persönliches Mentoring-Program, Camps und Versammlungen in vielen Ländern, eine monatliche Zeitschrift und Mitglieder Internetforen umfasst. Darüber hinaus fördert der Orden ein „Sacred Grove“ (Heiliger Hain) Pflanzprogammm eine Kampagne für Ökologische Verantwortung und unterstützt drei „Tree-Planting“ Wohltätigkeitsorganisationen: „Trees for Life“, „Tree Aid“ und „ The Woodland Trust“.
  • Der Orden bietet seinen Mitgliedern auch Schulungen in „Celebrancy“ (Die Kunst, Hochzeiten, Beerdigungen und andere Übergangsriten zu leiten) und Unterrichtsmaterial in Form von Büchern, Audios und Workshops für Menschen, die sich für die Tradition des Druidentums interessieren.

 

Login

Lost your password?